greater plus ball

News


 

Wirtschaftsinformatik wieder unter den Top Ten

Hochschulrankings blicken in der Regel aus der Perspektive der Studierenden auf die gehobenen Bildungsanstalten. Die Zeitschrift Wirtschaftswoche hat für ihre Bestenliste dagegen die Unternehmensbrille aufgesetzt und mehr als 500 Personalverantwortliche befragt, von welchen Hochschulen sie am liebsten Absolventen rekrutieren. In dieser aktuellen Studie landet die „Wirtschaftsinformatik“ der Hochschule Ravensburg-Weingarten, wie bereits im Vorjahr, bundesweit in den Top Ten. Die insgesamt vier Studiengänge, die an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Weingarten unter dem Dach der Wirtschaftsinformatik angeboten werden, haben sich sogar um einen Platz verbessert und belegen im Ranking 2018 Rang 8.

Unmittelbarer Praxisbezug

Wie schaffen es die Besten, ihre Absolventen auf eine sich immer schneller wandelnde Berufswelt vorzubereiten? Als Antwort auf diese Frage findet die Wirtschaftswoche im Praxisbezug einen wesentlichen Erfolgsfaktor. Haben Studierende gelernt, ihr Wissen auch anzuwenden und in Teams zu arbeiten, dann sind sie „bei den Unternehmen besonders beliebt“. Der Rektor der Hochschule in Weingarten, Professor Dr. Thomas Spägele, sieht darin gerade das Spezifikum der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften: „Anwendungsbezogenes Lehren, Lernen und Forschen zeichnet uns als HAW aus. Für unsere Studierenden findet der Transfer von der Theorie in die Praxis schon während des Studiums oder etwa im Rahmen des obligatorischen Praxissemesters statt.“

Um Studierende auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten, muss man dessen Anforderungen kennen. Auch an diesem Punkt sieht sich die Hochschule in Weingarten gut aufgestellt. „Alle unsere Professorinnen und Professoren kommen aus der Berufspraxis“, sagt Professorin Dr. Heidi Reichle, die an der HRW den Studiengang Wirtschaftsinformatik plus Lehramt verantwortet. „Und zusätzlich haben wir eine Vielzahl von Lehrbeauftragten, die mit unseren Studierenden direkt an Fragstellungen aus ihrem unmittelbaren Berufsalltag arbeiten.“ Professor Dr. Bela Mutschler, Leiter des Studiengangs Internet und Onlinemarketing, ergänzt: „Mit diesen Wahlfächern können unsere Studierenden ihre Interessensgebiete individuell vertiefen.“

„Realisiere deinen Traum“

Der Fachbereich hat sich an der Hochschule in Weingarten in den vergangenen Jahren neu aufgestellt: Neben der klassischen „Wirtschaftsinformatik“, die vor allem auf ein industrielles Umfeld zielt, wird der Studiengang „Internet und Online-Marketing“ angeboten. Er ist stärker auf die Consumer-Schnittstelle fokussiert. Der Studiengang „Wirtschaftsinformatik plus Lehramt“ verbindet das Fachwissen mit einer pädagogischen Zusatzqualifikation. Alle drei Bachelor-Abschlüsse sind berufsqualifizierend. Ein weiterführender Masterstudiengang komplettiert das WI-Angebot in Weingarten. Für den Master im Lehramtsstudiengang schreiben sich die Studierenden dagegen an der PH ein. „Ungefähr ein Drittel unserer Lehramt-Studierenden landet nach dem Studium im Lehrerberuf“, sagt Heidi Reichle. „Die pädagogischen Kenntnisse sind nämlich durchaus auch in der Industrie eine gefragte Zusatzqualifikation.“

Zwei Megatrends benennt die Wirtschaftswoche in ihrer Studie: Die Digitalisierung und die Internationalisierung. Diese Stichworte greift Professor Dr. Jürgen Friedl auf: „Wirtschaftsinformatik ist bei uns ein Synonym für Digitalisierung. Und viele unserer Studierenden nutzen ihr Praxissemester, um bereits während des Studiums internationale Erfahrungen zu sammeln“, so der Leiter des Bachelor- sowie des Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik. Und das besondere an der Wirtschaftsinformatik sei, so Friedl, dass die Absolventinnen und Absolventen in den unterschiedlichsten Branchen unterkommen. „Wir kennen keine arbeitslosen Wirtschaftsinformatiker“, ergänzt seine Kollegin Heidi Reichle. „Wenn Studierende zu mir kommen und fragen, was ich ihnen für das Praxissemester empfehle, dann sage ich: Das geht überall. Realisiere deinen Traum.“

Text: Christoph Oldenkotte
veröffentlicht von: Öffentlichkeitsarbeit HS Weingarten